Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 

Über uns

Die Pilotstudie für den Zensus 2021

Im Moment laufen die Vorbereitungen für den nächsten bundesweiten Zensus. Die Pilotstudie ist eine Probebefragung, die wir durchgeführt haben, damit die eigentliche Befragung reibungslos abläuft. Das spart kostenintensive Nacharbeiten und verbessert die Qualität der Ergebnisse.

Der nächste Zensus wird in persönlichen Interviews und in einer Online-Befragung durchgeführt. Auch in der Probebefragung fand daher zuerst ein kurzes persönliches Interview mit Hilfe eines Haushaltsbogens statt. Danach konnten die Haushalte noch den Online-Fragebogen mit zusätzlichen Fragen testen. Das Ziel der Probebefragung ist es, herauszufinden, ob z. B. die Fragen verständlich formuliert sind, ob der Online-Fragebogen gut funktioniert und die Erhebungsbeauftragten mit den Erhebungsunterlagen wie dem Mantelbogen, der zur Dokumentation von Anschriftenbefunden dient, zurechtkommen. Dieses Vorgehen bezeichnet man in der empirischen Sozialforschung als Pretest.

Wie wählen wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pilotstudie aus?

Insgesamt nehmen 78 Gemeinden in ganz Deutschland an der Pilotstudie teil. Aus ihnen wurden durch eine Zufallsstichprobe ca. 40 000 Haushalte ausgewählt.

Wie funktionierte die Teilnahme an der Pilotstudie?

Die Teilnahme an der Pilotstudie war freiwillig und verlief in drei Schritten:

    1. Die zufällig ausgewählten Haushalte erhielten einen Brief mit einem Terminvorschlag. Sagte ihnen der Zeitpunkt zu, wurden sie zu diesem Termin von einem Erhebungsbeauftragten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg besucht. Falls die Befragten den Termin nicht wahrnehmen konnten, durfte einfach ein neuer Termin vereinbart werden.
    2. In einem kurzen persönlichen Interview stellten wir den Befragten allgemeine Fragen (zum Beispiel Name, Geschlecht, Familienstand, Staatsangehörigkeit) zu ihrer Person und ggf. weiteren Haushaltsmitgliedern. Das Interview dauerte etwa 5 bis 10 Minuten.
    3. Einige Haushalte erhielten nach dem persönlichen Interview auch Online-Zugangsdaten. Damit beantwortete sie und alle weiteren Haushaltsmitglieder je einen Online-Fragebogen. Dies waren Fragen zur Wohnsituation, Schul- bzw. Ausbildung und Erwerbstätigkeit. Das Ausfüllen des Fragebogens dauerte etwa 10 bis 15 Minuten und war jederzeit am Computer, Tablet oder Smartphone möglich.

Datenschutz und Rechtsgrundlage

Die Sicherheit Ihrer Daten hat für uns höchste Priorität! Die folgenden Punkte sind daher für die Pilotstudie besonders wichtig.

Schweigepflicht aller Beschäftigten

Um die Sicherheit der erhobenen Daten zu gewährleisten, wurden alle Erhebungsbeauftragte sowie das Personal in den Statistischen Ämtern auf die Wahrung der statistischen Geheimhaltung verpflichtet.

Keine Rückschlüsse auf Ihre Person

Alle persönlichen Daten wurden von weiteren Angaben getrennt und gelöscht, sodass keine Rückschlüsse auf die Person möglich sind. Denn den Namen, Telefonnummer und Wohnanschrift benötigen wir nur aus organisatorischen Gründen. Bei der statistischen Auswertung waren somit keine Namen und Anschriften mehr vorhanden.

Verschlüsselte Datenübermittlung

Die Online-Datenübermittlung erfolgte verschlüsselt. Wir gaben Ihre Daten außerdem zu keinem Zeitpunkt an Dritte weiter, auch nicht an andere Behörden.

Rechtsgrundlage

Die Pilotstudie führten wir aufgrund des Bundesstatistikgesetzes (BStatG) § 6 Absatz 3 durch. Es bestand keine Auskunftspflicht. Weitere Informationen zur Rechtsgrundlage und zur DS-GVO finden Sie in unserem Internetangebot.